Nuklearmedizin am Raschplatz - Hannover

Schilddrüsensonographie

PDFDruckenE-Mail

Bei der Schilddrüsensonographie (Synonym: Schilddrüsenultraschall) handelt es sich um ein nicht-invasives (nicht in den Körper eindringend) diagnostisches Verfahren der Nuklearmedizin, im Rahmen der Schilddrüsendiagnostik eine wichtige Untersuchungsmethode zur Abklärung auffälliger Schilddrüsenbefunde, wie z.B. vergrößerte Schilddrüsen, knotige Veränderungen.

Auch im Rahmen der Verlaufskontrollen ist die Schilddrüsensonographie notwendig, z.B. um Größenveränderungen festzuhalten.

Indikationen (Anwendungsgebiete) der Schilddrüsensonographie:

  • Darstellung der Schilddrüsengröße
  • Knotige Veränderungen
  • Strukturveränderung im Rahmen z.B. entzündlicher Prozesse

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Weitere Informationen zur Schilddrüsensonographie finden Sie bei DocMedicus unter folgendem Link:

http://www.gesundheits-lexikon.com/Medizingeraetediagnostik/Krebs/Schilddruesen-Sonographie.html